<<zurück



Die Bioresonanztherapie


Die Mora-Bioresonanz-Therapie ermöglicht durch Invertierung (Umkehrung) das "Löschen" toxischer Informationen.

Die Bioresonanz-Therapie (BRT) ist ein energetisches Behandlungsverfahren, bei dem die elektromagnetischen Oszillationen (Schwingungen) des Körpers zur Therapie eingesetzt werden. Krankmachende (disharmonische) Frequenzen werden durch die Umkehrung im Organismus gelöscht. Dies verstärkt physiologisch, gesunde Schwingungen, während pathologische Schwingungen die toxisch und damit belastend auf den Organismus einwirken, eliminiert werden.

 

Letztere, die disharmonische Komponente wie z.B. abgelagerte Schwermetalle, nicht verstoffwechselte Nahrungsmittel etc. wird als Gegenkopplung geschaltet. Das bedeutet, sie wird in ihr Spiegelbild verwandelt und dadurch gelöscht.

Der Patient wird dabei ausschließlich mit den für ihn in diesem Augenblick zutreffenden und nur für ihn charakteristischen körpereigenen Schwingungen behandelt. In keiner Phase der Therapie erfolgt irgendeine Zufuhr von Fremdenergie oder von körperfremden Substanzen.

Die Diagnose und der Therapieverlauf lassen sich an den Akupunkturpunkten messen und kontrollieren. In der Folgezeit verändern sich in gleicher Weise die Krankheitssymptome und auch die Laborwerte.

Der Begründer der Bioresonanztherapie, der deutsche Arzt Dr. Franz Morell stellte 1977 erstmals dieses Verfahren vor. Bis dahin praktizierte er die Elektroakupunktur nach Dr. Reinhard Voll.

Behandlung in meiner Praxis
   

Bei der Therapie werden 3 Therapierichtungen unterschieden:

- die Konstitutionstherapie
- die Entlastungstherapie
- die Ausleitungstherapie

Grundtherapie -- 1. Behandlungsschritt
" Jeder Patient sollte mit der so genannten Basistherapie harmonisiert werden. Sie dient der Stabilisierung des Energiehaushaltes und verbessert das Ansprechen der Folgetherapie.

 


Folgetherapie

Hier wird eine spezifische Folgetherapie gewählt. Sie wird entweder eine vorgegebene Indikationsliste entnommen oder individuell ausgetestet und dient der Beeinflussung des lokalisierten Krankheitsgeschehens.
Meist werden hierzu noch spezielle Elektroden eingesetzt, wie z.B. die "Mora-Aktivsonde" Punktelektroden usw. um das Störfeld so genau wie möglich vom Körper abzugreifen, welche die krankhaften Schwingungen über ein Magnetfeld aus den tiefer gelegenen Organen des Körpers zur Therapie herausholt.

 

Indikationen für die Mora - Bioresonanz - Therapie

Die BRT ist bei allen bisher bekannten Indikationen für Homöopathie und Akupunktur bzw. der biologischen Medizin indiziert, hierzu gehören besonders:

- Allergien, besonders Nahrungsmittel-Allergien und Pollinosis
- Schmerzzustände aller Art wie Nervenschmerzen und Tumorschmerzen
- Prä- und postoperative Behandlungen
- Verletzungen aller Art
- Immunschwäche und Infektneigung bes. bei Kindern
- Chron. -degenerative Erkrankungen bes. des rheumatischen Formenkreises
- Atemwegserkrankungen (Asthma, Bronchitis)
- Magen- und Darmerkrankungen(Gastritis, Colitis, Ulkusleiden, Pankreatis)
- Herz- und Kreislauferkrankungen
- Chronische und akute Erkrankungen des Lymphsystems
- Gynäkologische Erkrankungen( Mamma-, Ovarialzysten, Schwangerschaftserbrechen)
- Diabetes bei Erwachsenen und Kindern
- Urogenitale Leiden ( Nephritis, Zystitis)
- Narbenstörfelder
- Migräne
- Schlafstörungen
- Nahezu alle Arten toxischer Belastung und ihre Entgiftung


Es ist eine Therapie ohne schädliche Nebenwirkungen!